Blog-Archive

Vom Gebrauch der Wünsche.

Leseprobe aus einem spannenden, romantischen und zugleich gesellschaftskritischen Roman von Lydia Mischkulnig. Leon war von den herrschaftlichen Insignien angezogen und schritt auf sie zu. Er streckte die Hand nach der Krone aus, um sie zu betasten, um zu spüren, ob sie Wirklichkeit

Werbung

Tagged with: , , , , , ,
Veröffentlicht in Kultur & mehr, Powerfrauen
Berta 1910
Februar 2023
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  
Kultur

Kultur

 

  • Sozialstaat, innovativ - #880 2. Februar 2023
    Wie der sozialen Krise begegnet werden könnte: Arbeitslosigkeit Ade und andere Projektideen diskutieren mit Sozialminister Johannes Rauch (Grüne) Erich Fenninger (Volkshilfe), Johanna Pisecky (Diakonie), Sven Hergovich (AMS, design. Landesparteichef SPÖ-NÖ ) und Nina Horaczek (FALTER). Wir haben das Gespräch vor Hergovichs Bestellung zu Niederösterreichs SPÖ […]
  • Droht Österreich ein rechtsextremer FPÖ-Boom? – #879 29. Januar 2023
    Wiederholen sich in Österreich die 1990er-Jahre mit dem damaligen Aufschwung Jörg Haiders? Und was können die Grünen als Juniorpartner in einer unbeliebten Koalition gegen diese Entwicklung tun? Im FALTER Radio mit Raimund Löw diskutierten darüber die grüne Klubobfrau Sigrid Maurer, Stephan Löwenstein (FAZ), Eva Linsinger (Profil), Barbara Blaha (Momentum-In […]
  • Die Dramen hinter den Dramen 2. Februar 2023
    Nach den autobiografischen Schriften folgen in Band 2 der Hermann-Borchardt-Werkausgabe im Wallstein Verlag die TheaterstückeRezension von Veronika Schuchter zuHermann Borchardt: Werke. Band 2Wallstein Verlag, Göttingen 2022
  • Vom allseits beschädigten Leben oder Erzählen mit weit geschlossenem Mund 2. Februar 2023
    Die anspornend irritierende Erzählung „Der Übergriff“ (2001) von Ursula Krechel liegt in einer Neubearbeitung vorRezension von Günter Helmes zuUrsula Krechel: Der Übergriff. ErzählungJung und Jung, Salzburg 2022
  • Mit Proust noch eine Rechnung offen haben 1. Februar 2023
    Roland Barthes macht sich in „Proust. Aufsätze und Notizen“ Gedanken über das Schreiben, gesteht dabei seine Lust, wie Proust schreiben zu wollen, und findet nicht das Leben im Werk, sondern das Werk im Leben ProustsRezension von Nora Eckert zuRoland Barthes: Proust. Aufsätze und NotizenSuhrkamp Verlag, Berlin 2022